Gesunde Schule

 

 

 

                            

 

Gesunde Schule

 

 

Die Fachschule für Hauswirtschaft im ländlichen Raum ist am 16.03.2018 zum vierten Mal in Folge mit dem Zertifikat „Gesunde Schule“ ausgezeichnet worden.

 

Gesundheit und Bildung sind eng zusammen miteinander verzahnt.  Das Audit „Gesunde Schule“ ist ein Zertifizierungsverfahren und eine unabhängige Qualitätsbestimmung für schulische Gesundheitsförderung.  Mit diesem Verfahren überprüfen wir unseren gesundheitsfördernden Entwicklungsstand und gestalten so eine nachhaltige Gesundheitsförderung. Diese wird von den Absolventen*innen der Fachschule in ihre Erwerbsbetriebe weiter getragen.

 

Seit dem 24. April 2007 sind wir als „Gesunde Schule“ zertifiziert; nach 2010 und 2014 haben wir am 16. März 2018  erneut als erste Schule in Schleswig-Holstein die Rezertifizierung erreicht.  Das Zertifikat ist jeweils drei Jahre gültig.

 

In ihrer Begründung würdigte das Auditorenteam unter anderem

  • das hohe Engagement der Lehrerschaft und aller anderen Akteure der Schule, das Schulleben unter nicht immer einfachen Bedingungen gesundheitsförderlich zu gestalten,

  • die starke Einbindung der Schülerschaft in die Schulentwicklung, die zu einer starken Identifikation mit der Schule führt und für ein spürbares Wohlfühlklima sorgt,

  • eine sichtbare stetige Weiterentwicklung als „Gesunde Schule“,

  • die Weiterverfolgung des Ansatzes eines ganzheitlichen Gesundheitskonzeptes,

  • die vielseitigen Schul- und Unterrichtsprojekte zu gesundheitsförderlichen Themen,

  • die von den Oberklassenschüler*innen des Schwerpunktes „Gesundheit und Betreuung“ durchgeführten Betreuungsprojekte der Lernenden, welche das Thema Gesundheit in vielfältiger Art und Weise aufgreifen,

  • das positive Beispiel, mit dem die Fachschule in Bezug auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung voran geht,

  • das Thema Digitalisierung an der Schule und die Nutzung moderner Medien im Unterricht.

     

    Die Rezertifizierung Im Schuljahr 2017/18 wurde dieses Mal nach dem weiter entwickelten Verfahren Audit „PLUS“ durchgeführt. Im Rahmen dieses Verfahrens findet eine Beratung und Begehung durch die Unfallkasse Nord, Abteilung Prävention und Arbeitsschutz statt. Diese Begehung hat in unserer Schule am 24. November 2017 stattgefunden.

     

    Im Zertifizierungsverfahren wird die gesundheitliche Schulentwicklung ganzheitlich untersucht.  Kategorien sind die Schulbedingungen, die Kompetenzen der Schüler*innen und des Kollegiums in Bezug auf Gesundheit, die Schulkultur und das Schulklima, Unterricht und Schulleben sowie das Qualitätsmanagement. Die Schule bewertet sich in diesen Kategorien zunächst selbst und erstellt einen Qualitätsbericht; anschließend wird eine Fremdbewertung durchgeführt im Rahmen des Besuchs von  unabhängigen Auditoren, der Zertifizierungsstelle und Gästen.

     

    Anerkannte Zertifizierungsstelle  für das Audit „Gesunde Schule“ ist die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Schleswig-Holstein e.V. in Kooperation mit der Unfallkasse Nord.