Orientierungsjahr

Das erste Schulleistungsjahr kann direkt nach dem mittleren Bildungsabschluss als Orientierungsjahr genutzt werden.

Es wird eine Vielzahl von interessanten Bereichen der Hauswirtschaft geboten. In diesem Jahr lernt man viele verschiedene Tätigkeiten aus unterschiedlichen Berufssparten kennen. Nach diesem Jahr kann man in die Ausbildung zur Hauswirtschafterin/ zum Hauswirtschafter, in einem der einschlägigen Berufe oder ein anderes Berufsfeld gehen.

Aufnahmevoraussetzungen für ein Orientierungsjahr

mittlerer Bildungsabschluss

Dauer

1 Jahr Vollzeitschule (40 Schulwochen)
vom 1. August eines Jahres bis zum 31.Juli des Folgejahres

Unterrichtsorganisation

Vollzeitunterricht von Montag bis Freitag - Ganztagsunterricht
Die Schule wird in Verbindung mit einem Internat als hauswirtschaftlicher Betrieb geführt.
von Montag bis Freitag Vollverpflegung aus dem Unterricht heraus

Unterrichtsinhalte

Betriebsorganisationstraining, Ernährung und Gesundheit, Ernährungstechnologie
Betriebs- und Unternehmensführung
Service, Reinigung und Gestaltung
Vermarktung und Tourismus im ländlichen Raum
Betreuung und Pflege, EDV
Deutsch, Englisch
Unterrichtet wird in modernen Fachräumen u.a. Lehrküche, Großküche, Wäscherei, Gestaltung, EDV-Raum, Sozialpflegeraum, Schulgarten und Hofladen

Kosten

für die Unterbringung im Internat in möblierten 2/3-Bett-Zimmern 110€/Monat (11 Monate)
für die Verpflegung 140€/Monat (11 Monate)
einmalig 270€/Jahr für Bücher, Textilproben, Unterrichtsmaterial, Gruppenkasse (genaue Abrechnung am Schuljahresende)

BAFÖG kann beantragt werden

Abschluss und Zusatzqualifikation

nach dem ersten Schulleitungsjahr wird kein Abschluss erworben.

Es kann ein Sprachzertifikat nach KMK für gastgewerbliche Berufe durch eine Prüfung erworben werden.